VJBO Südtirol Tag 3

VJBO Südtirol Tag 3Petrus und Frau Holle haben jetzt auch bemerkt, dass wir in Südtirol sind. Sie weinen vor Freude und können sich gar nicht mehr beruhigen. Auf Meran 200 fällt der erste Schnee und im Tal regnet es es ohne Unterbrechung.
Wir lassen uns nicht von den Wetterkapriolen beirren und entladen den Bus bei Regen. Keiner dachte zu diesem Zeitpunkt, dass es noch schlimmer regnen kann. Aber vorab... es kam schlimmer.
11 Uhr: Gut ausgeschlafen und voll konzentriert eröffnen wir unser zweites Konzert mit dem Einzugsmarsch der Bojaren im Vereinshaus in Schenna. Im Publikum sitzen mehrere Elternpaare unserer Musiker, die uns überraschend besucht haben. Wir haben uns riesig gefreut. Das Publikum sparte wiederum nicht mit Applaus und lobenden Zwischenrufen. Und so können wir dank unseres Dirigenten Alexander Beer und dank aller unserer hoch motivierten Musikern auf zwei tolle Konzerte zurückblicken.
Nachdem wir von Petrus während des Beladens unseres Busses komplett geduscht worden sind, gab es ein tolles Mittagessen im Schennaer Hof. Leider mussten wir unseren Besuch in Trautmannsdorf wetterbedingt absagen. Jedoch tat dies unserer Stimmung keinen Abbruch. In der Pension angekommen, wurden wir von unseren Wirtsleuten wieder hervorragend kulinarisch verwöhnt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familie Gasser von unserer Pension. wir werden ihre Gastfreundschaft nicht vergessen und freuen uns auf ein Wiedersehen. Zur Stunde sitzen wir gemütlich zusammen und haben die Konzertnoten mit Polka, Marsch .... ausgetauscht.

Bilder VJBO Südtirol Tag 3